Aktionen

Gemeinsam sind wir stark! – Die Projektidee

Die Theodor-Frank- Schule in Teningen ist ein lebendiger Ort, an denen um die 900 Schülerinnen und Schüler ihren (Schul-)Alltag miteinander verbringen. Nicht zu vergessen auch all die Menschen, die sich um die Schülerschaft kümmern, also u.a. Lehrerkollegium, Sekretariat, Schulsozialarbeiterinnen, sonstige Betreuungspersonen, Reinigungspersonal, Hausmeister, Schulmensapersona, etc. Das gemeinsame Bemühen gilt dem  respektvollen und wertschätzenden Miteinander. Dieses Bemühen ist keine Selbstverständlichkeit. Auch dies will gelernt und geübt werden.

Schulalltag und belastende Situationen

An einer Schule treffen täglich viele Menschen auf kleinem Ort aufeinander. Jeder hat seine aktuelle individuelle Realität (z.B. Tatendrang, Wünsche, Hoffnungen, Freude, Ängste, Ärger, Frust, Trauer, …) Es gibt Momente und Lebenssituationen, die für den einzelnen so sehr belastend sind, dass er sich hilf- und schutzlos fühlt. Oder dass die Anderen merken, da braucht jemand Hilfe und wissen nicht wie sie ihm am besten helfen könnten. Die Schulleitung und der Förderverein sind sich einig:

Unsere Schülerinnen und Schüler brauchen dazu einen Ansprechpartner an der Schule!

Sie brauchen ein niederschwelliges Hilfsangebot, d.h. wenn es „brennt“, sollen sie eine vertraute neutrale professionelle Person an der Schule haben, die ihnen zuhört und die die notwendigen Dinge zur Befriedung der Sache in die Wege leitet: eine SchulsozialarbeiterIn. Sie soll auch die Möglichkeit und Kapazität haben präventive Arbeit zu leisten.

„Gemeinsam sind wir stark!“ – Das Projekt

Die Schulsozialarbeit an der Theodor-Frank-Schule Teningen begann mit einer Stelle, der gerade einmal 10 Stunde pro Woche zur Verfügung stand. Träger waren das Diakonische Werk Emmendingen und die Gemeinde Teningen. Es zeigte sich sehr bald, dass der Handlungsbedarf bei 900 Schülerinnen und Schüler deutlich höher war. Es war nur das Bearbeiten der obersten Spitze des Eisberges möglich. Im Jahr 2007 nahm sich der Förderverein dieses Missstandes an und erfand das Projekt „Gemeinsam sind wir stark!“. Ziel war die Sicherung und Ausweitung der Schulsozialarbeit an der Theodor –Frank-Schule. Es sollte ein Bewusstsein zu diesem Thema an der Schule selbst und in der Gemeinde geschaffen werden. Dies wollte man gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülerin erreichen, damit sie sich als aktiv gestaltendes Mitglied der Gemeinschaft / der Gemeinde Teningen erleben. Sie sollten durch ihre Eigeninitiative zu dem Wunsch nach mehr Schulsozialarbeit respektvoll und anerkennend wahrgenommen werden. Wie sich das Projekt in den vergangenen Jahren entwickelt hat, können Sie auf unserer Homepage nachlesen. Es hat viel Resonanz erfahren und sich in seiner Ausführung weiterentwickelt. Geblieben ist für alle Beteiligte das schöne Gefühl, dass wenn man sich für eine gute Sache anstrengt: „Gemeinsam sind wir stark!“

Der Erfolg

Das beharrliche gemeinsame Handeln hat 2011 zum Erfolg geführt: Die Theodor-Frank-Schule hat mit der Nikolaus-Christian-Sander-Werkrealschule eine 100% Stelle für Schulsozialarbeit, die dem aktuelle Bedarf entspricht und gesichert finanziert ist.