15.02.2008 Teninger Amtsblatt

In der letzten Gesamtlehrerkonferenz vor der Ausgabe des Halbjahreszeugnisses Ende Januar stimmten Michelle Zeuner-Mayer (1. Vorsitzende des Fördervereins und Initiatorin des Projektes), die Schulleitung und das Gesamtlehrerkollegium die Feinheiten des Projektzeitplanes aufeinander ab. Mit dem Großprojekt “Gemein-sam sind wir stark!” am 04.04.2008 soll zunächst eine Sicherung und Erweiterung der Schulsozialarbeit erreicht werden. Alle Anwesenden bekräftigten nochmals, dass man nicht nur versuche mit dem Projekt über die Schülerschaft schnell an dringend benötigte Gelder zu kommen, sondern dass man vielmehr damit auch ein deutliches Zeichen an alle politisch Verantwortliche setzten möchte.

Es wurden auch schon entsprechende Briefe an Ministerpräsident Günter Oettinger, Kultusminister Helmut Rau und an die Landtagsabgeordnete Dieter Ehret, Marcel Schwehr und Marianne Wonnay geschickt. Die Schulsozialarbeit ist ein äußerst wichtiger Baustein in der Bildungsarbeit und nicht mehr wegzudenken. Umso unverständlicher ist es für alle Beteiligten, dass es keinerlei öffentliche Gelder von Seiten des Landes mehr dafür bereitstehen. An der Theodor Frank Haupt- und Realschule Teningen ist zurzeit bei 800 zu betreuenden Schülerinnen und Schüler die Schulsozialarbeit lediglich mit 9,5 Wochenstunden gesichert. So ist nur immer ein Abarbeiten der oberen Spitze des Eisberges möglich.
Die Schülerschaft wird sich für “Gemeinsam sind wir stark!” bis zum 04.04.2008 eine Tätigkeit suchen (im häuslichen Umfeld, bei Verwandten, Nachbarn, evtl. Betriebe) wofür sie eine Gegenleistung von mindestens 10,oo € erhalten werden.

Bürgermeister Hermann Jäger und das Dia-konische Werk Emmendingen haben die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. Die gesamte Organisation wird ehrenamtlich geleistet, so dass der Gesamterlös zu 100% der Schulsozialarbeit zugute kommt.

Die Elternschaft wurde über Einzelheiten des Projektes bereits über das TELEX (Mitteilungsblatt der Schule) informiert. Zusätzlich hatten sie die Gelegenheit, am Elternsprechtag des 18.02.2008 persönlich am Infostand in der Schule Fragen zu stellen oder sich darüber auszutauschen.
Die Schülerinnen und Schüler verdienen größten Respekt, wenn es ihnen gelingt das Projekt “Gemeinsam sind wir stark!” zu realisieren und damit einen “Stein ins Rollen zu bringen”.

Die Teninger Druckerei KNIEBÜHLER DRUCK unterstützte die Schülerschaft spontan dabei und spendete das Material und Druck des Projektplakates!