Preisverleihung als Auftakt des Großprojektes “Gemeinsam sind wir stark!“ 2009

Nach dem Erfolg im Jahr 2008 findet die Aktion „Gemeinsam sind wir stark!“ dieses Schuljahr am 24. April 2009 erneut statt. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam zur Sicherung und Ausweitung der Schulsozialarbeit an der Theodor-Frank-Schule beizutragen. Die Schülerinnen und Schüler erleben sich hierbei als aktiv gestaltendes Mitglied der Gemeinschaft / der Gemeinde Teningen und werden durch ihre Eigeninitiative respektvoll und anerkennend wahrgenommen. Zudem wird das Bildungsziel der Förderung der Sozialkompetenz auf kreative Weise für die gesamte Schülerschaft umgesetzt.

„Gemeinsam sind wir stark!“ steht unter der Schirmherrschaft des Fördervereins der Schule, des Bürgermeisters Hermann Jäger und des Diakonischen Werks Emmendingen.

Durch das beispielhafte Engagement der Schülerschaft (2008 lag die Beteiligung bei 85%, Erlös 7100.- €), des Lehrerkollegiums und mit Unterstützung der Elternschaft konnte die Stelle der Schulsozialarbeit auf 50% aufgestockt werden! Gemeinsam arbeiten die Schulleitung und der Förderverein weiterhin auf allen politischen Ebenen daran, dass die endgültige Finanzierung der zwingend notwendigen Schulsozialarbeit durch staatliche Gelder übernommen wird. Doch dieser Weg ist mühsam. Die Schulsozialarbeit mit einer 50 Prozent-Stelle ist auch im Schuljahr 2009/2010 nur durch die erneute Durchführung von „Gemeinsam sind wir stark!“ gesichert!

Anfang März werden die Klassenlehrkräfte ihren Schülern den Ablauf von „Gemeinsam sind wir stark!“ erläutern. Bis zum Stichtag am Freitag, dem 24. April 2009, sollte dann jede Schülerin und jeder Schüler einer Tätigkeit nachgehen, für die er oder sie mindestens 10 Euro als Gegenleistung erhält. Wer mehr verdient, kann dieses Geld spenden oder es für sich behalten. Von der Schule bekommen die Schüler einen Zeitausgleich. Am 24.04.09 endet der Unterricht um 11 Uhr.
Jeder kann seiner Pflicht auch schon in den Tagen davor (z.B. in den Osterferien) nachkommen. Die SchülerInnen sind angehalten, sich selbst im familiären Umfeld oder außerhalb (Privatleute, Firmen) nach einer Beschäftigungsmöglichkeit umzuschauen. Der Erlös des Projektes kommt abzüglich Materialkosten (Plakate, Flyer, Spendenbescheinigungen) zu 100% der Schulsozialarbeit der Schule zu. Durchführende Organisation ist der Förderverein der Theodor Frank Haupt- und Realschule Teningen (gemeinnützig anerkannt beim Finanzamt Emmendingen). Ausführliche Informationen zum Projekt 2009 finden Sie auf der Homepage der Schule.

An den vom Förderverein ausgeschriebenen Plakatwettbewerb zum Projekt 2009 nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler teil. Unser Dank gilt den Kunstlehrerinnen Anette Stark und Barbara Pohl. Sie unterstützten die Kinder und Jugendlichen dabei. „Dieses Jahr waren einige sehr ansprechende Entwürfe dabei. Es war keine leichte Entscheidung, den Gewinner zu ermitteln“, so Michelle Zeuner-Mayer, die Erste Vorsitzende des Fördervereins. „Im Namen des Fördervereins bedanken wir uns bei Lukas Kraffner und Kevin Ams (beide R9b) für ihre Kreativität und Arbeit und wünschen uns, dass ihr Plakat der Glücksbringer von „Gemeinsam sind wir stark!“ 2009 sein wird!“ Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte sie den beiden Jugendlichen zwei Eintrittskarten für den Europapark Rust.

Einen ganz besonderen Dank gilt auch der Firma KNIEBÜHLER DRUCK Teningen. Erneut spendete sie für das Projekt das Material und den Druck des Plakates. Alle am Schulleben Beteiligten bedanken sich recht herzlich dafür!
Die glücklichen Gewinner Lukas Kraffner und Kevin Ams (1. u. 2. v. li.) bei der Preisübergabe durch Michelle Zeuner-Mayer (3.v.li.), erste Vorsitzende des Fördervereins, gemeinsam mit Rektor Markus Felder, Schulsozialarbeiterin Elke Wölfle und Kunstlehrerin Annette Stark (v.li.)